Langer Satelliten-Marsch ins All

26. April 2004, 19:27
posten

Erfolgreicher Start vom chinesischen Raumfahrtzentrum in Xichang

Peking - China hat erfolgreich zwei neue Satelliten ins All geschossen. Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch II C" brachte die beiden Satelliten vom Raumfahrtzentrum in Xichang in der Provinz Sichuan um Mitternacht Ortszeit in ihre Umlaufbahn.

Nach Angaben der Satellitenkontrolle in Xi'an vom Montag ist der Flug ohne Probleme verlaufen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Der Start könne als technologischer Durchbruch für China gewertet werden, wurden Wissenschaftler zitiert.

Der Erdbeobachtungssatellit sei nur 204 Kilogramm schwer, während der besonders kleine "Nano-Satellit I" lediglich 25 Kilogramm wiege und von der renommierten Qinghua-Universität für "hochtechnologische Experimente" gebaut worden sei. China sei nach den USA, Russland und Großbritannien jetzt der vierte Staat, der mit Nanotechnologie gebaute Satelliten ins All gebracht habe, schrieb Xinhua. (APA/dpa)

Share if you care.