Übereinkunft zwischen US-Truppen und Vertretern Fallujas

20. April 2004, 17:13
7 Postings

Soll für Entspannung sorgen - Gemeinsame Patrouillen mit irakischen Kräften vorgesehen

Bagdad - Die US-Armee hat mit örtlichen Würdenträgern in Falluja eine Übereinkunft ausgehandelt, die zu einer Entspannung in der umkämpften irakischen Widerstandshochburg führen soll. Der US-Militärsprecher Dan Senor sagte am Montag in Bagdad, Teil der Absprache seien gemeinsame Patrouillen mit irakischen Sicherheitskräften.

Gemeinsamer Entwaffnungs-Aufruf mit Vertretern Fallujas

Vertreter der US-Besatzung im Irak und Gesandte aus Falluja haben gemeinsam die Widerstandskämpfer der umstellten Stadt zu einer Abgabe ihrer Waffen aufgerufen. Dies gaben die US-Streitkräfte am Montag bekannt. Die Aufforderung folgte ersten direkten Gesprächen zwischen den Amerikanern und einer Delegation aus Falluja am Wochenende.

Der US-Militärsprecher Dan Senor sagte, Aufständische, die schwere Waffen abgeben, würden nicht bestraft werden. Der Zugang zu Krankenhäusern solle gewährleistet und die Toten sollten begraben werden. In der sunnitischen Stadt westlich von Bagdad liefern sich Aufständische und US-Armee seit mehr als zwei Wochen heftige Kämpfe. (APA)

Share if you care.