Kerry wirft Bush "atemberaubend ineffektive Außenpolitik" vor

28. April 2004, 19:46
42 Postings

Demokratischer Kandidat äußert aber Unterstützung für amerikanische Israelpolitik

Miami - Der designierte demokratische US-Präsidentschaftskandidat John Kerry hat die Außenpolitik von Amtsinhaber George W. Bush scharf kritisiert. In einem am Sonntag ausgestrahlten Interview des Senders NBC warf der Senator aus Massachusetts der Bush-Regierung vor, außenpolitisch "atemberaubend ineffektiv" zu agieren. So habe die amerikanische Wende in der Israelpolitik zahlreiche arabische Führer völlig überrascht.

Allerdings betonte Kerry seine grundsätzliche Unterstützung für die Israelpolitik Bushs, insbesondere für das israelische Festhalten an Gebieten, die das Land seit 1967 besetzt hat. Zur Liquidierung des Hamasführers Abdelaziz Rantissi sagte Kerry, er unterstütze die israelischen Sicherheitsbemühungen.

Für den Fall eines Wahlsieges kündigte Kerry eine neue Außenpolitik an, in der auch die Vereinten Nationen wieder eine zentrale Rolle spielen würden. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    John Kerry will im Falle eines Wahlsieges der UNO mehr Beachtung schenken.

Share if you care.