Handball: Andreas Dittert macht Schluss

21. April 2004, 22:18
1 Posting

Rekord-Schütze übernimmt Nachwuchsbetreuung in St. Gallen

Wien/St. Gallen - Andreas Dittert, einer der besten Handballer der ÖHB-Geschichte, hat seine aktive Karriere beendet. Seinen letzten Auftritt absolvierte der 37-jährige Wiener am Wochenende, als er zum Saisonausklang zum 35:31-Sieg seines Klubs St. Gallen gegen Suhr zwei Treffer beisteuerte. Der 203-fache Internationale, der mit 1.089 Toren Team-Rekordschütze ist, bleibt weiter in der Schweiz und wird in Zukunft bei St. Gallen den Nachwuchs betreuen.

Das Match gegen Suhr war der Schlusspunkt hinter eine erfolgreiche Karriere, in deren Verlauf Dittert für zahlreiche Höhepunkt gesorgt hatte. Der gefürchtete Goalgetter führte Österreich bei der B-WM 1992 in Wien als Topcorer zur bisher einzigen Teilnahme an einer A-WM (in Schweden war er 1993 Zehnter der Schützenliste). Sein erstes Länderspiel hatte er 1986 in Pecs gegen Ungarn bestritten, sein letztes am 26. Oktober 2000 in Wien ebenfalls gegen Ungarn.

Auf Klubebene stellte Dittert nach seinen Österreich-Stationen bei UHK Wien und UHC Stockerau (mit beiden Vereinen wurde er Meister) auch im Ausland seinen Mann. 1993 übersiedelte er zu Düsseldorf, doch die größten Erfolge feierten er anschließend mit Niederwürbach (drei Mal Vizemeister) und in der Schweiz mit St. Gallen (Meister und zwei Mal Cupsieger). (APA)

Share if you care.