Korei: Nahost-Friedensprozess beendet

19. April 2004, 19:22

Büroleiter des Regierungschefs: "Wir brauchen ein internationales Eingreifen, das Israel gegenüber weniger parteiisch ist als die US-Regierung"

Ramallah/Gaza - Der palästinensische Regierungschef Ahmed Korei sieht in der Liquidierung des Hamas-Führers Abdelaziz el Rantisi das Ende des Friedensprozesses mit Israel. "Nach unserer Einschätzung gibt es keinen Friedensprozess, und wir brauchen ein internationales Eingreifen, das Israel gegenüber weniger parteiisch ist als die US-Regierung", sagte Koreis Büroleiter Hassan Abu Libdeh am Sonntag. Er warf US-Präsident George Bush vor, dem irsraelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon grünes Licht für den Ausbau von jüdischen Siedlungen, die Beschlagnahme palästinensischen Landes und weitere Tötungen gegeben zu haben. (APA)
In eigener Sache
Aufgrund der hohen Anzahl an antisemitischen Postings sehen wir uns gezwungen, das Forum in diesem Bereich zu sperren.
Sie können uns Ihre Meinung jedoch per Feedback mitteilen.
Share if you care.