"Schalt den Fernseher ab"-Woche in den USA

25. April 2004, 10:10
1 Posting

"Fernsehen ist Kaugummi für die Augen" - Zehn-Jahres-Jubiläum der Initiative für weniger TV-Konsum -

Am Montag beginnt in den USA die "Schalt den Fernseher ab"-Woche. Damit sollen Kinder und Erwachsene angeregt werden, freiwillig völlig auf diesen Medien-Konsum zu verzichten. Die "TV-turnoff-week" wird heuer bereits zum zehnten Mal durchgeführt. Forciert wird die fernsehfreie Woche von einer privaten Organisation. In der gewonnenen Zeit sollen soziale, sportliche und kulturelle Aktivitäten gesetzt werden.

"Kaugummi für die Augen"

"Fernsehen ist Kaugummi für die Augen", soll der berühmte Architekt Frank Lloyd Wright gesagt haben. Dabei kauen die Amerikaner immer mehr optischen Kaugummi: Sieben Stunden 40 Minuten pro Tag läuft das Fernsehgerät bereits im durchschnittlichen Haushalt. Fernsehen trage auch zum immer größeren Problem Übergewicht bei, weil es einen "sitzenden Lebensstil" fördere, heißt es in einer Aussendung: Waren 1964 erst fünf Prozent der amerikanischen Kinder übergewichtig, so erreichte dieser Wert 1994 bereits 13 Prozent.

Die immer stärker zunehmenden Gewalt-Darstellungen im Fernsehen förderten auch die Gewaltbereitschaft im richtigen Leben, davon seien sogar 80 Prozent der Hollywood-Manager überzeugt. Im Alter von 18 Jahren hat ein Amerikaner bereits 200.000 Gewaltakte und 16.000 Morde im Fernsehen gesehen. Wie bei vielen schlechten Angewohnheiten gibt es auch beim Fernsehen eine gewisse Einsicht in das Problem, die aber kaum in entsprechendes Verhalten umgesetzt wird: So sind 49 Prozent der Amerikaner selber der Meinung, sie würden zu viel fernsehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.