Tanzi wegen neurologischer Probleme wieder im Krankenhaus

21. April 2004, 14:01
3 Postings

Abgemagerter Ex-Firmenchef hat seit der Untersuchungshaft Sprachprobleme

Rom - Der Firmengründer des insolventen italienischen Nahrungsmittelkonzerns Parmalat, Calisto Tanzi, ist in Parma wegen neurologischer Probleme ins Spital eingeliefert worden. Tanzi, gegen den Ermittlungen wegen des Bankrotts seines Milchkonzerns laufen, war vergangene Woche in Hausarrest entlassen worden, nachdem er über drei Monate in Untersuchungshaft verbracht hatte. Wie die Familienangehörigen berichteten, habe der 65-jährige Tanzi seit der Haft Sprach- und Gleichgewichtsprobleme. Während der Haft hatte der Großindustrielle 15 Kilo abgenommen.

Die Ärzte wollen Tanzi mehreren Tests unterziehen, um die Gründe seiner neurologischen Probleme zu beleuchten. Sie vermuten, dass Tanzis Schwierigkeiten mit den Herzbeschwerden zusammenhängen können, wegen denen er auch während der Untersuchungshaft öfters ins Spital eingeliefert worden war.

Tanzis Gesundheitszustand hatte sich verschlechtert, nachdem im Februar seine Kinder Stefano und Francesca wegen des Verdachts des betrügerischen Bankrotts der Parmalat inhaftiert worden waren. Parmalat war im Dezember unter einem Schuldenberg von 14,8 Milliarden Euro zusammengebrochen. Parmalat ist Italiens siebtgrößte Privatgruppe. (APA)

Share if you care.