Federer und Agassi nicht in Monte Carlo

21. April 2004, 12:09
posten

Der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz fühlt sich erschöpft - Agassis Absage erfolgte kommentarlos

Basel - Roger Federer und Andre Agassi haben ihre Teilnahme bei dem am Montag beginnenden Masters-Series-Turnier in Monte Carlo abgesagt. Der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz sagte, er sei erschöpft und wolle deshalb den Rest des Monats pausieren. Warum Agassi nicht spielt, wurde am Samstag weder von den Veranstaltern in Monaco noch von der ATP bekannt gegeben.

Während Federer nach Angaben seiner Freundin und Medienbetreuerin Miroslava Vavrinec am 3. Mai beim Masters-Series-Turnier in Rom wieder auf die Tennis-Tour zurückkehren wird und anschließend auch in Hamburg (ab 10. Mai) aufschlagen will, hat Agassi ja für den Raiffeisen-Grand-Prix in St. Pölten unmittelbar vor den French Open (24. Mai bis 6. Juni) genannt.

Erstmals seit längerer Zeit ist Österreich im Einzel-Hauptbewerb im Fürstentum nicht vertreten: Stefan Koubek, der in Monte Carlo in die Qualifikation hätte müssen, verzichtete zu Gunsten einer zusätzlichen Trainingswoche in Wien auf den Monaco-Trip. "Für mich kann's jetzt nur eines geben: Bälle schlagen, Bälle schlagen, Bälle schlagen", meinte er in seinem Web-Tagebuch auf tennisweb.at nach dem Aus in Valencia. Jürgen Melzer ist erst in der Nacht auf Samstag im Viertelfinale von Houston ausgeschieden. (APA/ag.)

Share if you care.