Ralph Nader bittet Michael Moore um Hilfe

24. April 2004, 16:34
27 Postings

Prominenter Filmemacher hatte den Bürgerrechtler schon 2000 unterstützt

Washington - Der unabhängige US-Präsidentschaftskandidat Ralph Nader hat den Filmemacher Michael Moore um Wahlkampfhilfe gebeten. Moore solle ins alternative Lager zurückkehren, schrieb der Bürgerrechtler Nader am Freitag in einem offenen Brief an den prominenten Kriegsgegner.

Moore, einer der profiliertesten Kritiker von US-Präsident George W. Bush, hatte Naders Kandidatur bei der letzten Wahl im Jahr 2000 unterstützt. Zuletzt wandte er sich aber einem Bewerber der demokratischen Partei zu, dem ehemaligen General Wesley Clark, der sich im Februar jedoch aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten zurückzog. Unter Verweis darauf schrieb Nader: "Es ist Zeit für Dich, nach Hause zu kommen, zu Deinen alten Freunden, und Deine eigentliche Rolle wieder aufzunehmen, die des Widerstands."

Vor vier Jahren war Naders Kandidatur von zahlreichen Prominenten unterstützt worden, darunter das Schauspieler-Ehepaar Tim Robbins und Susan Sarandon. Nach dem äußerst knappen Wahlsieg Bushs wurde Nader jedoch vorgeworfen, dem demokratischen Kandidaten Al Gore die entscheidenden Stimmen entzogen zu haben. Seine erneute Kandidatur wurde deshalb auch von früheren Anhängern kritisiert. (APA/AP)

Share if you care.