Schmerzhafter Modegag

18. April 2004, 14:37
11 Postings

Die FIFA verdonnerte Kamerun zu einem Punkteabzug in der WM-Quali und einer Geldstrafe wegen Antretens im Einteiler

Zürich - Weil Kameruns Kicker beim Afrika-Cup im Jänner mit einem "Einteiler" angetreten waren und damit gegen die Bekleidungsvorschriften des Internationalen Fußballverbandes (FIFA) verstoßen hatten, wurde ihnen nun von der Disziplinarkommission die Rechnung präsentiert. Gegen Kameruns Verband wurde eine Geldbuße von 200.000 Schweizer Franken (128.800 Euro) verhängt, außerdem werden der Nationalmannschaft für die kommende Vorrunde der WM 2006 sechs Punkte abgezogen. Das Team von Winfried Schäfer trifft dabei in Gruppe drei auf Ägypten, Libyen die Cote d'Ivoire, Sudan und Benin.

Von einer Strafe für die Vorrundenspiele in Tunesien hatte die FIFA abgesehen, weil Kameruns Verband versprochen hatte, in der zweite Phase die diesbezügliche FIFA-Regel einzuhalten. Da die Kameruner jedoch im Viertelfinale erneut die nicht Regel konforme Spielkleidung verwendeten, verhängte die FIFA nun wegen "dieser schwerwiegenden Verletzung der Spielregeln und der Missachtung einer gegenüber der FIFA eingegangenen Verpflichtung" die harte Strafe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ärger mit der Panier: Samuel Eto'o mit nicht korrektem Dress beim Afrika Cup.

Share if you care.