Erschütternde Briefe eines Opfer vorgelesen

29. April 2004, 21:19
posten

"Ich glaube, ich werde euch nie wiedersehen", schrieb die damals zwölfjährige Sabine Dardenne - Dutroux hat die Briefe nie abgeschickt

Arlon - Im Prozess gegen den mutmaßlichen Kinderschänder Marc Dutroux sind am Donnerstag vier Briefe seines Opfers Sabine Dardenne an ihre Angehörigen vorgelesen worden. "Ich glaube, ich werde euch nie wiedersehen", heißt es in dem erschütternden Dokument mit dem Datum 14. Juli 1996, aus dem auf Antrag des Anwalts der Familie vor Gericht zitiert wurde. Die Briefe wurden von Dutroux nie abgeschickt und bei der Befreiung des Mädchens gefunden.

In kindlichen Worten beschrieb Sabine Dardenne ihr Martyrium in ihrem Kerker. Aber auch von einem Blumenstrauß, den sie ihrer Mutter zum Geburtstag pflücken wolle, und einem Füllhalter als Geschenk für einen weiteren Verwandten ist darin die Rede.

Insgesamt soll Dutroux sechs Mädchen festgehalten haben, von denen nur zwei überlebten: neben Sabine Dardenne, deren Gefangenschaft 80 Tage dauerte, Laetitia Delhez. Dem vorbestraften Vergewaltiger werden neben dem Mord an seinem Komplizen Bernard Weinstein auch der Tod der beiden 18 und 19 Jahre alten Frauen An und Eefje zur Last gelegt. (APA)

Share if you care.