US-Generalstabschef zuversichtlich über eine Gefangennahme Bin Ladens

18. April 2004, 13:11
1 Posting

Richard Myers: "Werde aber keinen Zeitrahmen nennen"

Kabul - US-Generalstabschef hat sich bei einem Besuch in Afghanistan zuversichtlich über einen Erfolg im Kampf gegen das Terrornetzwerk El Kaida gezeigt. "Ich werde aber keinen Zeitrahmen nennen, weil ich das nicht kann", schränkte Myers am Freitag bei einer Pressekonferenz auf dem Kabuler Flughafen ein. Er sei aber nicht frustriert darüber, dass El-Kaida-Chef Osama bin Laden seit der US-Invasion in Afghanistan vor zweieinhalb Jahren noch nicht gefasst werden konnte.

Auch dass es Bin Laden offenbar gelang, ein am Donnerstag veröffentlichtes Tonband an arabische Fernsehsender weiterzugeben, wertete Myers nicht als Niederlage. "Die Tatsache, dass es für sie schwierig ist, solche Informationen an die Außenwelt zu bringen, ist eigentlich sehr zufrieden stellend", sagte der Generalstabschef. Seit dem Angriff auf Afghanistan im November 2001 haben 109 US-Soldaten in dem Land ihr Leben gelassen, 39 davon wurden bei Kampfhandlungen getötet. (APA/AP)

Share if you care.