Wegen Madrid-Attentaten gesuchter Bosnier stellt sich

18. April 2004, 17:05
posten

Keine Hinweise auf direkte Verstrickungen - Verdächtiger soll aber mit islamistischen Kreisen in Verbindung gestanden haben

Madrid - Ein Bosnier, der im Zusammenhang mit den Attentaten vom 11. März in Madrid von der spanischen Polizei gesucht wurde, hat sich den Behörden gestellt. Der 23-Jährige wurde nach Presseberichten vom Samstag bei seiner Ankunft in Spanien auf dem Madrider Flughafen Barajas festgenommen. Der seit zehn Jahren in Spanien lebende Mann hatte in Schweden eine Freundin besucht. Dort erfuhr er nach eigenen Angaben aus der Presse, dass die spanische Polizei nach ihm fahndete.

Er soll ein Studienkollege eines Marokkaners gewesen sein, der zeitweise in Deutschland gelebt hatte und nun in Spanien wegen einer mutmaßlichen Beteiligung an den Attentaten in Untersuchungshaft sitzt. Wie aus Ermittlerkreise verlautete, gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass der Bosnier direkt an den Anschlägen auf vier Vorortszüge in Madrid beteiligt war. Er soll aber mit islamistischen Kreisen in Verbindung gestanden haben. (APA/dpa)

Share if you care.