Sony entwickelt Papier-CD

23. April 2004, 10:45
7 Postings

Speicherkapazität von 25 GB

Sony hat in Zusammenarbeit mit der Technologiefirma Toppan Printing ein optisches Speichermedium auf Basis des Blue-ray-Standards entwickelt, das zu 51 Prozent aus Papier besteht. Die Herstellung aus diesem Material wurde möglich, weil dank der Blue-ray-Technologie die Durchdringung des Mediums durch einen Laser für das Schreiben und Lesen der Daten nicht mehr notwendig ist. Die CDs besitzen eine Speicherkapazität von 25 GB.

Viele Vorteile

Nach Angaben von Masanobu Yamamoto hat die mehrheitlich aus Papier hergestellte CD viele Vorteile. So kann das Material leicht bedruckt werden und wird weitaus billiger hergestellt werden können als vergleichbare Speichermedien heutzutage. Ein Vorteil ist dem Chefentwickler von Toppan, Hideaki Kawai, zufolge auch, dass die Geheimhaltung von Daten durch die leichte Zerstörbarkeit erhöht werden kann.

Entwicklung bereits vor einem Jahr begonnen

Die Entwicklung der speziellen Speichermedien hat nach Angaben von Sony bereits vor einem Jahr begonnen. Wie das Wall Street Journal (WSJ) in seiner Ausgabe von heute, Freitag, berichtet, ist aber mit einer Massenproduktion in den nächsten Jahren nicht zu rechnen. (pte)

Share if you care.