Wenn das Getränk die Zähne frisst

17. April 2004, 19:00
26 Postings

Cola oder Orangensaft destruktiv - Säuregehalt kann zu irreversiblen Schäden führen

Jena - Säurehaltige Getränke wie Cola, Zitronenbrause oder Orangensaft können Zähne irreversibel schädigen. Eine Studie der Universität Jena ergab, dass schon ein Viertelliter Orangensaft eine deutliche Erweichung an den Zähnen bewirkt. Auch Cola und andere Soft-Drinks führen zu einer Erosion des Zahnschmelzes. Wasser hat dagegen keine schädliche Wirkung.

Das Ausmaß der Schäden hängt vom ph-Wert des Getränks ab, von der Menge und Art der darin enthaltenen Säure und von der Häufigkeit des Konsums. Durch regelmäßiges Trinken saurer Flüssigkeiten wird der Zahnschmelz nach und nach so geschwächt, dass er erweicht und schließlich kleine Teile herausbrechen.

Diese Schäden sind offenbar unumkehrbar, denn der Zahnschmelz remineralisierte in der Studie nicht wieder, die Erweichung blieb auch drei Tage nach dem Konsum nahezu unverändert. Dies ließe sich möglicherweise dadurch verhindern, dass man den Getränken Kalzium beigebe, das nachweislich zum Aufbau der Zähne beitrage.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.