Hainburg: Tanklaster blieb in Unterführung stecken

21. April 2004, 09:06
posten

Lenker hat die Höhe seines Fahrzeuges unterschätzt - der Tanker stürzte bei der Kollision

Hainburg - Ein spektakulärer Unfall hat sich am Freitag, in Hainburg ereignet. Nach Angaben des NÖ Landesfeuerwehrverbandes war ein mit Diesel gefüllter Tanklaster in einer Eisenbahn-Unterführung stecken geblieben.

Der Lenker dürfte die Höhe seines Fahrzeuges unterschätzt haben. Der Lkw stürzte nach der Kollision um, der Mann erlitt Schnittwunden. Rund 100 Liter Diesel sind ausgeflossen, konnten aber von den Einsatzkräften gebunden werden.

Sicherheitshalber wurde auch die Kläranlage Hainburg verständigt, Umweltalarm musste aber nicht ausgelöst werden. Der Treibstoff konnte noch rechtzeitig vor dem Abfließen in die Donau aufgefangen werden. Der Zugverkehr wurde für kurze Zeit eingestellt, nach der Begutachtung durch einen Experten konnte der Betrieb aber bald fortgesetzt werden.(APA)

Share if you care.