IAEO will atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten

17. April 2004, 14:10
posten

El Baradei: Ziel ist Vernichtung aller Massen­vernichtungs­waffen - Fortsetzung der Inspektionen im Irak angekündigt

Kairo - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) will den Nahen und Mittleren Osten zu einer atomwaffenfreien Zone machen. IAEO-Chef Mohammed El Baradei sagte nach einem Treffen mit dem Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Mussa, ein strategischer Dialog müssen in Gang gesetzt werden. Ziel solle ein Sicherheitssystem sein, dass auf der Vernichtung von Massenvernichtungswaffen sowie vertrauensbildenden Maßnahmen in der Region basiere. Auch Israel dürfe nicht über Atomwaffen verfügen.

Auf einer Pressekonferenz in Kairo lobte El Baradei am Donnerstagabend die libyschen Schritte zur Aufgabe seines Atomwaffenprogramms. Zudem bestätigte er, dass der Iran mit der IAEO zusammen arbeite. Weiters kündigte er an, die Inspektoren würden ihre Suche nach Massenvernichtungswaffen im Irak fortsetzen, sobald es die Sicherheitslage dort zulasse. (APA/AP)

Share if you care.