21. April

21. April 2004, 00:00
posten
1509 - Der englische König Heinrich VII. aus dem Hause Tudor stirbt. Sein Sohn, Heinrich VIII., besteigt den Thron.

1519 - Beginn der spanischen Eroberung des Aztekenreiches: Hernando Cortez (Hernan Cortes)landet mit 600 Mann in der Nähe des heutigen Veracruz (Mexiko).

1799 - Graubünden erklärt seinen Beitritt zur Helvetischen Republik.

1839 - Britische Truppen erobern die Stadt Kandahar im Süden von Afghanistan und nehmen die Hauptstadt Kabul ins Visier.

1879 - Österreich-Ungarn und das Osmanische Reich kommen überein, Bosnien und die Herzegowina unter österreichische Verwaltung zu stellen. Völkerrechtlich bleiben die Souveränitätsrechte des Sultans gewahrt.

1919 - Augsburg wird nach schweren Kämpfen mit Aufständischen von deutschen Regierungstruppen eingenommen, über Hamburg wird der Belagerungszustand verhängt.

1944 - Zweiter Weltkrieg: Die neutrale Türkei stellt unter dem Druck der Alliierten die Chromerzlieferungen an Deutschland ein.

1949 - In Genf treten Vertreter von 56 Staaten zu einer Konferenz zur Revision der Rotkreuz-Konventionen zusammen.

1954 - Die Sowjetunion wird Mitglied der Erziehungs-, Wissenschafts- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen (UNESCO).

1970 - Bundeskanzler Bruno Kreisky bildet nach dem Scheitern der Koalitionsgespräche mit der ÖVP eine sozialistische Alleinregierung, die im Parlament von der FPÖ toleriert wird. Bundespräsident Franz Jonas erteilt seine Zustimmung zum ersten Minderheitskabinett in der Geschichte der Zweiten Republik.

1974 - Der deutsche Bundeskanzler Willy Brandt besucht als erster westeuropäischer Regierungschef Ägypten.

1989 - Regierungsumbildung in Bonn: CSU-Chef Theo Waigel wird neuer deutscher Finanzminister.

1994 - Bosnien-Krieg: Das Krankenhaus der überwiegend moslemischen Stadt Gorazde wird von Serben beschossen, Hilfsorganisationen berichten von 28 Todesopfern.

2002 - In der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl überflügelt der Chef der rechtsextremen "Nationalen Front", Jean-Marie Le Pen, völlig überraschend den sozialistischen Premier Lionel Jospin und qualifiziert sich damit für die Stichwahl gegen den Amtsinhaber Jacques Chirac.

Geburtstage: Jean-Baptiste Biot, frz. Physiker (1774-1862) Adolf Lorenz, öst. Orthopäde (1854-1946) Max Weber, dt. Soziologe (1864-1920) Abraham Bergson, amer. Wirtschaftswiss. (1914- ) Franz Mazura, öst. Opernsänger (1924- ) (n.a.A. 21.4.) Martin Kruse, dt. ev. Theologe u. Bischof (1929- )

Todestage: Anselm von Canterbury, scholast. Theologe und Philosoph (1033-1109) Cosimo I. Medici, ital. Herzog v. Florenz (1519-1574) Jean Racine, frz. Dramatiker (1639-1699) Eleonora Duse, ital. Schauspielerin (1859-1924) Nina Simone, amer. Jazz-Sängerin (1933-2003) (APA)

Share if you care.