"Stern-TV": Nun laden EU-Abgeordnete Moderator Jauch ins Parlament ein

21. April 2004, 19:38
posten

Gegen gemeinsamen Fernsehauftritt mit dem parteifreien österreichischen Abgeordneten Hans-Peter Martin

Die Chefs der CDU- und CSU-Abgeordneten im Europa-Parlament haben den deutschen Star-Moderator Günther Jauch zu einem Besuch im Hohen Haus in Straßburg eingeladen. Jauch, von der Sendung "Wer wird Millionär?" bekannt, moderiert auch "Stern-TV", wo seit einigen Wochen laufend über die Tagesgeld-Missbrauchsvorwürfe des parteifreien österreichischen EU-Abgeordneten Hans-Peter Martin berichtet wird.

"Europa nicht auf Tagegelder reduzieren"

"Vielleicht gelingt es uns, deutlich zu machen, dass im Europäischen Parlament nicht nur ernsthaft gearbeitet wird, sondern auch wichtige Entscheidungen für unser Land vorbereitet und getroffen werden. Wir stellen uns der Diskussion um Tagegelder und Abgeordnetenstatut, aber in Europa geht es entschieden um mehr und Sie, sehr geehrter Herr Jauch, könnten einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten, dass Europa nicht auf Tagegelder reduziert wird", schreiben Hartmut Nassauer, Vorsitzender der CDU/CSU Gruppe und Markus Ferber, Vorsitzender der CSU-Gruppe im EU-Parlament.

Zugleich lehnen sie ein direktes Gespräch mit Martin ab. Sie seien nicht bereit gewesen "Martins Spitzeltätigkeit mit einem gemeinsamen Fernsehauftritt öffentlichkeitswirksam aufzuwerten. ... Bitte verstehen Sie, dass Martin für uns als Gesprächspartner nicht in Betracht kommt". (APA)

Share if you care.