Romy Schneiders Tochter soll in Mamas Fußstapfen treten

18. April 2004, 19:11
2 Postings

Gerade hat Sarah Biasini ihre erste Hauptrolle bekommen, schon rät ihr Vater Biasini zu "Sissi"

Film; Leute; Frankreich; Deutschland

Romy Schneiders Tochter soll Sissi spielen Bavaria plant Zweiteiler - Sarah Biasini überlegt noch

Hamburg - Die Münchner Filmgesellschaft Bavaria plant laut einem Bericht der Zeitschrift "Neue Revue" eine Fortsetzung der "Sissi"-Filme mit Romy Schneiders Tochter Sarah Biasini. "Es soll ein Zweiteiler werden, 180 Minuten. Wir haben bei Frau Biasini nachgefragt", zitiert die Zeitschrift einen Bavaria-Sprecher. Auch der italienische TV-Sender RAI habe Interesse, mit Biasini zusammenzuarbeiten. "Die Gespräche beginnen Mitte April", sagte demnach RAI-Sprecher Luca Milano.

Biasini selbst habe aus Respekt vor dem Werk ihrer Mutter noch Zweifel, ob sie die "Sissi"-Rolle tatsächlich annehmen solle, schreibt die Zeitschrift. Ihr Vater Daniel Biasini und ihr Freund Tristan rieten ihr dagegen zu. Die 26-jährige Biasini, die wie manche meinen, ihrer Mutter ähnlich sieht, spielt derzeit in dem Kostümfilm "Julie, Chevalier de Maupin" ihre erste Hauptrolle. Romy Schneider wurde mit der Rolle der Sissi, die sie erstmals mit 17 Jahren spielte, berühmt und kämpfte später jahrelang gegen dieses Image an. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Viele wollen in Sarah Biasini das Ebenbild von Romy Schneider sehen

Share if you care.