Sieben fabrikneue Autos bei Unfall auf A8 demoliert

15. April 2004, 21:34
posten

Sattelschlepper, der die autos geladen hatte, war ins Schleudern geraten und umgekippt

Linz - Sieben fabrikneue Autos wurden in der Nacht auf Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf der A8, der Innkreisautobahn, in Oberösterreich demoliert. Der Sattelschlepper, der die Pkw geladen hatte, war ins Schleudern geraten und umgekippt.

Gegen 23.25 Uhr war der Lenker des Lastwagens Richtung Suben unterwegs. Im Gemeindegebiet von Pram (Bez. Grieskirchen) kam er aus unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, verriß den Lkw nach links und kam ins Schleudern, teilte die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich mit. Nach rund 165 Metern stürzte der Lkw um und blieb auf der rechten Fahrspur und auf dem Pannenstreifen liegen. Der Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt. Die Neuwagen wurden stark beziehungsweise total beschädigt, so die Sicherheitsdirektion. Am Lkw entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden.

Zur Bergung der Wagen mussten zwei Spezialbergefahrzeuge angefordert werden. Insgesamt 23 Feuerwehrmänner waren zum Umpumpen von rund 1.000 Liter Diesel sowie zur Säuberung der Fahrbahn im Einsatz. Die Aufräumarbeiten dauerten etwa fünf Stunden. (APA)

Share if you care.