Ideen von Arthur Miller bis John Carpenter

21. April 2004, 11:24
posten

Hollywood: Neue Filmprojekte von Michael Douglas, Sean Penn, Reese Witherspoon, Diane Keaton und Rapstar Ja Rule

Los Angeles - Aus dem Bühnenstück "The Ride Down Mt. Morgan" des amerikanischen Autoren Arthur Miller soll eine Kino-Version entstehen, berichtet das Film-Fachblatt "Variety". Die Satire aus dem Jahr 1991 nimmt den Stand der heutigen Ehe aufs Korn, mit allen Facetten wie Untreue, Bigamie, Krisen und Versöhnung. Michael Douglas hat bereits für die männliche Hauptrolle von Lyman Felt zugesagt. Felt findet sich nach einem Autounfall mit seinem Porsche im Krankenhaus wieder - mit seiner ersten Frau Theodora und seiner zweiten Frau Leah an seiner Seite. Die Broadway-Produktion von "The Ride Down Mt. Morgan" war 2000 für einen Tony nominiert worden. Die Film-Regie führt Nicole Kassell. Auch andere Miller-Stücke wie "Tod eines Handlungsreisenden" und "Hexenjagd" sind bereits verfilmt worden.

Sean Penn

Oscar-Gewinner Sean Penn ("Mystic River") spielt in der Roman-Verfilmung "All The King's Man" von Robert Penn Warren einen machtbesessenen Südstaaten-Gouverneur. Sein Regie-Debüt gibt dabei Steven Zaillian, der für das Drehbuch "Schindler's Liste" einen Oscar gewann. Das Projekt ist fast zum Erfolg verpflichtet: Der politische Roman, der auf wahren Begebenheiten basiert, war mit einem der begehrten Pulitzer-Preise ausgezeichnet worden, und eine erste Verfilmung mit dem Titel "Der Mann, der herrschen wollte" von 1949 unter der Regie von Robert Rossen mit Broderick Crawford in der Hauptrolle gewann drei Oscars. Die Dreharbeiten für die Neuverfilmung beginnen im September in New Orleans.

Reese Witherspoon

Reese Witherspoon ("Natürlich Blond") nimmt in der romantischen Komödie "Sports Widow" Rache an ihrem sportfanatischen Ehegatten. Da dieser sie bei Football-Spielen regelmäßig als Strohwitwe zu Hause lässt, dreht sie den Spieß einfach um: Sie wird selbst Football-Expertin. Das Drehbuch stammt laut "E!Online.com" aus der Feder von David Mirkin ("Heartbreakers - Achtung scharfe Kurven"). Witherspoon, die zu den bestbezahltesten weiblichen Stars in Hollywood gehört, produziert den Film zusammen mit ihrer Partnerin Jennifer Simpson selbst.

Diane Keaton

Diane Keaton ("Was das Herz begehrt") beweist in ihrem neuen Film "Mad Money" erneut, dass Frauen über 50 sich noch nicht auf das Altenteil zurückziehen müssen. Das Remake der britischen Komödie "Hot Money" erzählt die Geschichte von drei Hausmeisterinnen, die während ihrer Nachtschicht die britische Zentralbank ausrauben wollen. Die Story beruht auf einer wahren Begebenheit in Großbritannien. Für die Version mit Keaton wird der Film in das heutige Amerika verlegt, berichtet das Fachblatt "Hollywood Reporter". Regisseurin ist Callie Khouri, die mit einem Oscar für das Drehbuch von "Thelma & Louise" ausgezeichnet wurde. Eine der Produzentinnen ist Goldie Hawn, die Dreharbeiten sollen im Spätsommer beginnen.

Ja Rule

US-Rapstar Ja Rule wird in der Neuverfilmung des John-Carpenter-Kultfilms "Assault On Precinct 13" ("Anschlag bei Nacht") aus dem Jahr 1976 einen Part übernehmen, meldet der "Rolling Stone". In den Hauptrollen werden Ethan Hawke und Laurence Fishburne zu sehen sein. In dem Actionfilm geht es um einen Gangsterboss, der zu Neujahr aus einem Gefängnis befreit werden soll. Unter der Führung eines Polizisten versuchen die restlichen Cops und die anderen Gefangenen, die Wache zu verteidigen. Ja Rule wird einen dieser Gefangenen spielen. Die Dreharbeiten beginnen im April unter der Regie des Franzosen Jean-Francois Richet. Ja Rule stand bereits für den Streifen "Half Past Dead" vor der Kamera. (APA/AP/dpa)

  • "Assault On Precinct 13"
    foto: verleih

    "Assault On Precinct 13"

Share if you care.