Kämpfe in Falluja trotz Waffenruhe neu entfacht

15. April 2004, 22:49
23 Postings

US-Generalmajor kündigt nach Attacken von Aufständischen neue Offensive an

Falluja - Die Kämpfe um die von US-Truppen belagerte irakische Stadt Falluja sind nach viertägiger Waffenruhe am Mittwochabend neu entfacht. Mehr als hundert Aufständische hätten ein gepanzertes Fahrzeug mit Panzerfäusten und Handgranaten attackiert. Die rund 20 angegriffenen Marineinfanteristen konnten in ein nahe stehendes Gebäude flüchten und wurden erst nach Stunden von einem Rettungsteam mit vier Panzern in Sicherheit gebracht.

Marineinfanteristen besetzten zahlreiche Häuser an der Front während die Aufständischen Tunnel unter den noch von ihnen gehaltenen Gebäuden gruben. US-Kampfflugzeuge vom Typ AC-130 beschossen vermutete Aufständische in den Straßen von Falluja.

US-Generalmajor Jemes Mattis erklärte, eine neue Offensive stehe kurz bevor. "Ich kann nicht vorhersagen, dass wir noch lange warten. Es ist schwer, eine Waffenruhe einzuhalten, wenn sie (die Aufständischen) gegen uns vorgehen und uns beschießen". Mit der Belagerung Fallujas reagierten die US-Streitkräfte auf die Tötung und Schändung von vier Mitarbeitern einer amerikanischen Sicherheitsfirma vor zwei Wochen. (APA/AP)

Share if you care.