Exotische Chips

23. April 2004, 18:39
3 Postings
Das Thema Chips schien nach den diversen handgeschöpften und Kupferkessel-frittierten Edel-Varianten aus Schweden und England ja schon einigermaßen erschöpft, die Chips-Spitzenposition des katalonischen Kreativkochs Ferran Adrià, der als eine von ungefähr sechs Vorspeisen bunte Chips aus so ziemlich allem, was sich dünn schneiden und frittieren lässt, serviert, schien uneinholbar. Aber da mischte die Firma "Fresh Fruits Ve. & Foodstuffs Co. Ltd" aus Taweewattana ja auch noch nicht mit, die da jetzt nämlich Chips von Früchten herstellt, von denen man jetzt weder genau weiß, wie sie aussehen, noch wie sie schmecken: Süßkartoffel und Banane geht ja noch, da hält sich der exotische Thrill in Grenzen, bei Chips aus Jackfruit und Durian ist da aber schon mehr los.

Jackfruit kommt als Chip nicht unangenehm, erinnert vom Geschmack her ein bisschen an Birne oder Ananas, bei der berüchtigten Stinkfrucht Durian fühlt man sich mehr an den gemeinen Erdapfel erinnert. Und Menschen, denen das Besondere nicht teuer genug sein kann, wird auch der für Chips doch recht stolze Preis nicht stören. (DERSTANDARD/rondo/floh/16/04/04)

Exotic Chips
um € 5,90
bei Meinl am Graben
  • Artikelbild
    foto: cuhaij
Share if you care.