Schimpansen: Lernunterschiede zwischen den Geschlechtern

20. April 2004, 12:31
posten

Analog zum Menschen lernen Mädchen schneller als Buben

London/Nairobi - Schimpansenmädchen lernen schneller als Schimpansenbuben, wie sie mit einem selbst gebastelten Werkzeug Termiten aus dem Bau angeln können. Während die jungen Weibchen ihren Müttern früher und genauer beim Angeln nach der Delikatesse zusehen, verbringen ihre Brüder mehr Zeit, um an den Termitenhügeln zu spielen. Die Lernunterschiede unter den Geschlechtern glichen jenen, die auch bei Menschen bekannt seien, berichten drei US-Forscherinnen im britischen Fachjournal "Nature" nach einer Feldstudie in Tansania.

Das Team um Elisabeth Lonsdorf von der Universität von Minnesota beobachtete vier Jahre lang 14 Jungtiere im Gombe-Nationalpark in Tansania. Dabei fiel den Forscherinnen auf, dass die Schimpansentöchter beim Termitenangeln im Gegensatz zu ihren Brüdern möglichst genau dem mütterlichen Vorbild folgten und beispielsweise ihre Angelstöcke genauso tief in die Hügel tauchten wie ihre Mütter. Entsprechend höher war ihre Erfolgsquote.

Schimpansen sind dafür bekannt, dass sie öfter Werkzeuge einsetzen als jede andere Tierart. Um an die nahrhaften Termiten zu kommen, stochern die Affen mit einem dünnen Zweig in einem Termitenbau. Wenn sie ihn wieder herausziehen, hängen zahlreiche Insekten dran, die sie dann genüsslich verspeisen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schau genau ...

Share if you care.