Segeln: Hagara/Steinacher im Vormarsch

15. April 2004, 19:12
posten

Bei Tornado-Weltmeisterschaft vor Palma schon auf Rang vier

Palma de Mallorca - Die Tornado-Olympiasieger Roman Hagara und Hans Peter Steinacher sind am zweiten Tag der Weltmeisterschaft vor Palma de Mallorca vom siebenten auf den vierten Gesamt-Zwischenrang vorgesegelt. Die Österreicher, am Vortag 13. und Fünfte, kamen am Mittwoch als Zehnte und Zweite ins Ziel.

In beiden Wettfahrten wäre allerdings mehr möglich gewesen. In der ersten fielen sie durch zwei kleinere Fehler vom zweiten Rang zurück, im zweiten verloren sie die Führung erst im Finish an die Niederländer Mitch Booth/Herbert Dercksen. Die holländischen Europameister zeigten sich nach ihrem schwarzen Auftakttag (20. und 32.) als Zweite und Erste enorm verbessert, liegen nach vier der geplanten zwölf Regatten aber dennoch nur auf Rang elf unmittelbar hinter den australischen Titelverteidigern Darren Bundock/John Forbes.

An der Spitze kam es zu einem Führungswechsel. Die Briten Leigh McMillan/Mark Bulkeley stießen mit zwei dritten Rängen an die Spitze vor, die Dienstag-Leader John Lovell/Charlie Ogletree (USA) sind nur Dritte (punktegleich mit Hagara/Steinacher) hinter den Argentiniern Santiago Lange/Carlos Espinola, die am Mittwoch wie am Vortag eine Wettfahrt gewannen. (APA)

Zwischenstand Tornado-WM vor Palma de Mallorca nach vier Wettfahrten (61 Teams/23 Nationen):

1. Leigh McMillan/Mark Bulkeley (GBR) 22 Punkte (Ränge 12-4-3-3) - 2. Santiago Lange/Carlos Espinola (ARG) 24 (1-8-1-14) - 3. John Lovell/Charlie Ogletree (USA) 30 (5-1-8-16) - 4. Roman Hagara/Hans Peter Steinacher (AUT) 30 (13-5-10-2) - weiter: 10. Darren Bundock/John Forbes (AUS) 50 - 11. Mitch Booth/Herbert Dercksen (NED) 55

Share if you care.