Meinl European Land schließt dritte Kapitalerhöhung ab

25. April 2004, 18:33
3 Postings

FMA genehmigt neues Meinl Bank-Anlageprodukt Meinl Quattro

Wien - Die Immobilien-Tochter der Meinl Bank, die seit Herbst 2002 an der Wiener Börse notierte Meinl European Land mit Firmensitz in St. Helier auf der britischen Kanalinsel Jersey, hat ihre dritte Kapitalerhöhung innerhalb weniger Monate abgeschlossen und weitere 4 Mio. junge Aktien platziert. Der Emissionserlös von rund 48 Mio. Euro wird wieder in renditeträchtige Handelsimmobilien investiert werden, teilt die Meinl Bank am Mittwoch mit.

Vier Millionen junge Aktien

Zwischen 25. März und 8. April 2004 wurden 4 Mio. junge Aktien zu einem Bezugspreis von 11,98 Euro je Aktie sowohl bei österreichischen Privatinvestoren als auch bei österreichischen und internationalen institutionellen Anlegern platziert und hieraus Erlöse von rund 48 Mio. Euro erzielt. Somit notieren ab sofort insgesamt 17 Mio. Aktien mit einem Nominalwert von 85 Mio. Euro im Amtlichen Handel an der Wiener Börse. Gleichzeitig mit der Kapitalerhöhung erfolgte auch die Zulassung von Teilschuldverschreibungen im Nominalwert von 50 Mio. Euro im Amtlichen Handel. Diese wurden im Zuge einer Aufstockung der ursprünglich im Juli 2003 aufgelegten Anleihe im Jänner 2004 begeben.

Meinl European Land plant die Erlöse aus der Kapitalerhöhung und Anleihenemission wie berichtet zur weiteren Expansion in langfristig vollvermietete Handelsimmobilien in Ungarn und Tschechien zu verwenden. Inzwischen werden 136 ungarische und tschechische Handelsimmobilien mit einer Nutzfläche von über 371.000 Quadratmeter verwaltet, mehr als doppelt soviel wie noch vor einem Jahr. Weitere Objekte auch in den neuen Märkten Polen und Russland werden geprüft.

Aufsicht genehmigt Meinl Quattro

Wie die Meinl Bank weiter mitteilt, wurde das neue Anlageprodukt für Privatanleger, der Meinl Quattro, von der Finanzmarktaufsicht (FMA) genehmigt. Der Multi-Assetklassen-Fonds wird in die vier Assetklassen Renten, Aktien, Immobilien und alternative Investments, vor allem Hedgefonds investieren, wobei die neutrale Gewichtung jeder Assetklasse 25 Prozent beträgt. Der Fonds wird aktiv gemanagt.

Die Zeichnung von Meinl Quattro ist ab einem Einmalbetrag von 5.000 Euro bzw. ab einem monatlichen Sparbetrag von 50 Euro möglich. Als besonderen Bonus für Erstzeichner, die während der sechswöchigen Zeichnungsfrist von 26. April bis 4. Juni zeichnen, bietet Meinl Success einen 50-prozentigen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. (APA)

Share if you care.