Eishockey: Mit drei US-Legionären gegen Deutschland

15. April 2004, 21:49
posten

ÖEHV-Team tritt im zweiten Testmatch gegen die Nachbarn am Donnerstag auch mit den KAC- und VSV-Spielern an

Wien - Mit Verstärkung aus den USA tritt das ÖEHV-Team am Donnerstag (19:30) in Ravensburg zum ersten von zwei Auswärts-Länderspielen gegen Deutschland an. NHL-Legionär und Teamchef-Sohn Thomas Pöck (New York Rangers) sowie Keeper Bernd Brückler und Stürmer Thomas Vanek trainieren bereits seit Dienstag mit dem Eishockey-Nationalkader in Heilbronn, vor dem zweiten Match am Samstag (15:30) in Heilbronn, werden auch Dieter Kalt, Manny Viveiros sowie einige junge KAC- und VSV-Spieler zur Mannschaft stoßen.

Nationalcoach Herbert Pöck und Verbandskapitän Giuseppe Mion würden gerne an den 2:0-Erfolg vom Februar in Bad Tölz anschließen und Revanche für das 0:3 vom vergangenen Samstag in Wien nehmen, doch im Prinzip sind Resultate nicht das Wichtigste. "Das Team muss in Schwung kommen und sich gut verkaufen", gab Mion am Mittwoch als Maxime aus. Nach den Spielen in Deutschland ist die ÖEHV-Auswahl vor der WM in Prag nur noch ein Mal in Aktion: Am 21. April in Wien gegen Dänemark. (APA)

Neu im ÖEHV-Kader für 1. Spiel gegen Deutschland:

Thomas Pöck, Brückler, Vanek, Unterluggauer
Für das zweite Spiel reisen am Freitag zusätzlich an: Kalt, Viveiros, Kaspitz, Koch, Welser, Reichel, Horsky, Schuller

Share if you care.