Auch Infrastrukturministerium zahlt 25.000 Euro pro "Format Science"

14. April 2004, 18:19
posten

Nach Gehrer will auch Gorbach "neue Zielgruppen für Forschung interessieren"

Wie DER STANDARD und etat.at berichteten, erhält das Wissenschaftsmagazin "Format Science" vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 25.000 Euro pro Ausgabe, dieser Finanzierungsbeitrag wurde für insgesamt vier Ausgaben vereinbart, geht aus einer parlamentarischen Anfragebeantwortung von Minister Hubert Gorbach (F) hervor. Einschließlich der Förderung des Wissenschaftsministeriums kann das Magazin aus dem Hause News somit 50.000 Euro pro Ausgabe zuzüglich Steuern lukrieren, haben die Grünen mittels ihrer Anfrage herausgefunden.

Für heuer nocht drei Ausgaben fixiert

Wie Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) erhofft sich auch Gorbach, via "Format Science" neue, bisher wenig an Forschung und Entwicklung interessierte Zielgruppen erreichen zu können. Einen Einfluss auf die redaktionelle Arbeit am Magazin habe das Ministerium nicht, betont er. "Die inhaltliche Auswahl der Themen in 'Format Science' erfolgt eigenständig durch unabhängige Redakteure und bietet eine Leistungsschau der österreichischen Forschungslandschaft."

"Format Science" erschien erstmals im November 2003, für heuer sind mit den Ministerien noch drei weitere Ausgaben fixiert. (APA)

Share if you care.