Cathay kauft zwei Boeing- und sechs Airbus-Maschinen

21. April 2004, 14:04
posten

Boeing verliert weiter an Boden

Hongkong - Die Hongkonger Fluggesellschaft Cathay Pacific will ihre Passagier- Flotte nach dem durch die Sars-Folgen belasteten Geschäftsjahr 2003 vor allem mit europäischen Airbus-Flugzeugen ausbauen. Insgesamt seien acht neue Maschinen in Auftrag gegeben worden, gab das Unternehmen am Mittwoch in Hongkong bekannt.

Cathay habe bei Airbus sechs Maschinen vom Typ A330-300 und beim US-Hersteller Boeing zwei Maschinen des Typs 777-300 geordert. Analysten hatten eine gleichmäßige Verteilung der Aufträge auf beide Hersteller erwartet.

Boeing verliert weiter an Boden

Das US-Unternehmen Boeing verliert offenkundig zunehmend im Konkurrenzkampf mit dem europäischen Rivalen an Boden. Erstmals hatte Airbus im vergangenen Jahr weltweit mehr Flugzeuge ausgeliefert als Boeing.

Die Auslieferung der acht Maschinen, die die Cathay-Flotte auf 94 Passagierflugzeuge vergrößere, sei für die Jahre 2005 bis 2007 geplant, teilte das Unternehmen mit. Die Flugzeuge würden auf regionalen Passagierstrecken eingesetzt werden. Für 2004 rechnen Analysten damit, dass der nordost-asiatische Raum zu den am stärksten wachsenden Flugmärkten gehören wird, nachdem die Folgen der gefährlichen Lungenkrankheit Sars die Branche in Asien im vergangenen Jahr kräftig unter Druck gesetzt hatten.

Die entsprechenden Verträge waren nach nach Angaben aus Unternehmenskreisen bereits vor Ostern unterzeichnet worden. Einige Airbusse sollten an die US-Versicherungsgruppe American International Group vermietet werden.(APA/Reuters)

Share if you care.