UNO-Tribunal: Milosevic will Clinton, Albright und Blair laden

15. April 2004, 15:45
6 Postings

Als "feindliche Zeugengruppe" - Insgesamt 1.631 Namen im Zeugenverzeichnis

Belgrad/Den Haag - Der frühere jugoslawische Staatspräsident Slobodan Milosevic will mehrere ehemalige führende Politiker der NATO-Staaten als Zeugen in seinem Prozess vor dem Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal vorladen lassen. Im Zeugenverzeichnis befinden sich unter anderem der frühere US-Präsident Bill Clinton und seine Außenministerin Madelein Albright, der britische Premierminister Tony Blair und sein frühere Außenminister Robin Cook, teilte Milosevics Rechtsberater Zdenko Tomanovic gegenüber dem Belgrader Sender B-92 mit.

In seiner an das Tribunal gerichteten Begründung habe sie Milosevic als "feindliche Zeugengruppe" bezeichnet, sagte Tomanovic. Der frühere Präsident will sie unter anderem auch wegen der persönlichen Gespräche, die er während der Kriege in Ex-Jugoslawien mit ihnen führte, vor das Haager Tribunal laden.

"Echte Verteidigungszeugen"

Eine viel größere Zeugengruppe bezieht sich gemäß Tomanovic auf die "echten Verteidigungszeugen". Dazu sollen serbische Intellektuelle, ehemalige heimische und ausländische Militärs und Polizisten, frühere jugoslawische Politiker, Diplomaten und auch Beteiligte an bestimmten Ereignissen gehören. Als Entlastungszeugen sollen auch kirchliche Würdenträger sowie ehemalige Offiziere der kroatischen und der anderen kriegsführenden Truppen in Ex-Jugoslawien aussagen, präzisierte Tomanovic.

Milosevic hat seinem Rechtsberater zufolge die Vorladung der "feindlichen Zeugen" bereits in einem Schreiben beantragt. Auf dem Zeugenverzeichnis von Milosevic befinden sich 1.631 Namen. Von weiteren 2.000 Personen, zumeist ehemaligen Kriegsgefangenen, seien schriftliche Aussagen genommen worden, sagte Tomanovic. Beim Tribunalssenat liegt allerdings die Entscheidung über die Anzahl der Zeugen, die Milosevic wirklich vorladen kann. Die Tribunalsanklage hatte im ersten Prozessteil knapp 300 Belastungszeugen aussagen lassen. Es wird angenommen, dass auch Milosevic seine Zeugenzahl stark verringern muss.

Schottischer Lord ersetzt erkrankten Richter May

In der Zwischenzeit wurde bekannt, dass der schottische Richter Lord Iain Bonomy im Milosevic-Prozess zum 1. Juni Nachfolger des wegen einer schweren Krankheit ausgeschiedenen britischen Richters Richard May wird. UNO-Generalsekretär Kofi Annan habe das 58 Jahre alte Mitglied des britischen Oberhauses als Nachfolger berufen, teilte ein Sprecher des Tribunals mit. (APA/dpa)

Share if you care.