Bushs Zustimmungsrate auf Rekordtief

20. April 2004, 16:05
12 Postings

Wahlforscher sehen trotzdem Chancen auf Wiederwahl

Washington - Die Zustimmung zur Amtsführung von US-Präsident George W. Bush ist laut einer Langzeitumfrage des Gallup-Instituts auf den tiefsten Stand seit seinem Amtsantritt im Jänner 2001 gesunken. Im ersten Quartal wurde unter rund tausend befragten US-Bürgern eine Zustimmungsrate von 50,9 Prozent ermittelt, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Umfrage hervorgeht. Im letzten Quartal 2003 habe Bushs Popularitätswert noch bei 55,4 Prozent gelegen. Die höchste Zustimmung genoss er nach den Anschlägen vom 11. September 2001 mit 86 Prozent. Die Daten für die jüngste Umfrage wurden zwischen Mitte Jänner und Mitte März erhoben.

Die gesunkene Zustimmungsrate sage wenig über Bushs Chancen auf eine Wiederwahl im Herbst aus, analysierte das Institut. Es sei normal, dass sich Präsidenten drei Jahre nach Amtsantritt im Umfragetief befänden. Bushs nicht wiedergewählte Amtsvorgänger George Bush senior und Jimmy Carter hätten nach drei Jahren deutlich unter 50 Prozent gelegen. Präsidenten mit mehr als 50 Prozent Zustimmung nach drei Jahren seien hingegen wiedergewählt worden, so etwa Bill Clinton und Ronald Reagan. Der gegenwärtige Umfragewert sei daher eher "ein positives Signal für Bush", resümiert Gallup. (APA)

Share if you care.