"Fly over" auf Wiener Südosttangente kommt wieder

19. April 2004, 21:30
2 Postings

Nur ein Fahrstreifen von Samstag bis Sonntag bei Auffahrt Gürtel in Richtung Süden

Wien - Die seit Jahren erprobte und bewährte "Fly over"-Konstruktion wird an diesem Wochenende wieder auf der Südosttangente (A23) zum Einsatz kommen. Laut ÖAMTC soll die über 100 Meter lange Stahlkonstruktion zwischen der Auffahrt Gürtel und der gesperrten Ausfahrt Simmering in Fahrtrichtung Süden montiert werden.

Nur ein Fahrstreifen von Samstag bis Sonntagp<>

Während der Zeit der Aufbauarbeiten steht den Autofahrern ab Samstag (17. April, 20.00 Uhr) bis Sonntag früh nur ein Fahrstreifen in Richtung Süden zur Verfügung. Ab Sonntag, 6.00 Uhr, wird eine zweite Spur für den Verkehr freigegeben, ab Mittag soll der Aufbau abgeschlossen sein. Die "Fly over"-Konstruktion ist dann vierspurig befahrbar.

Staus befürchtet

Obwohl das Verkehrsaufkommen am Wochenende während der Nachtstunden nicht so stark ist, rechnet der ÖAMTC in der Nacht auf Sonntag mit Staus und Verzögerungen in diesem Bereich. Auch die Autofahrer, die vom Gürtel kommend auf die Tangente in Richtung Süden auffahren, sind davon betroffen. Autofahrer sollten nicht abrupt vor der Stahlkonstruktion abbremsen, sondern zügig unter Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit den Baustellenbereich passieren.

Fünf Wochen Sanierarbeiten

Die erste Etappe der Sanierungsarbeiten - unter anderem werden Dehnungsfugen erneuert - dauert insgesamt fünf Wochen und soll am 21./22. Mai abgeschlossen werden. Anschließend wird die Konstruktion auf der gegenüberliegenden Seite, also zwischen der gesperrten Ausfahrt Simmering und der Ausfahrt Gürtel in Richtung Kagran aufgestellt. Die Arbeiten dauern hier bis 18./19. Juni.

Insgesamt kommt die "Brücke über die Brücke" heuer auf der Tangente bis Mitte Oktober sechs Mal zum Einsatz. (APA)

Share if you care.