Sharon wirbt bei Bush für einseitigen Rückzugsplan

14. April 2004, 16:57
posten

Zustimmung von US-Präsident für Abzug aus Gaza-Streifen erwartet

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon wirbt in Washington bei US-Präsident George W. Bush um den Rückhalt der USA für seinen Plan eines einseitigen Rückzugs aus Teilen der Palästinensergebiete. Bush hatte Sharons Plan begrüßt, zugleich aber betont, dieser dürfe nicht den Friedensplan des Nahost-Quartetts ersetzen.

Am 2. Mai will Sharon seine Vorschläge den rund 200.000 Mitgliedern seiner Likud-Partei zur Abstimmung vorlegen; in der rechtskonservativen Partei gibt es starke Vorbehalte gegen das Vorhaben, das die Räumung von 21 jüdischen Siedlungen im Gazastreifen und einigen Siedlungen im Westjordanland vorsieht. (APA)

Share if you care.