Rückschritt von Interwetten

16. April 2004, 14:35
2 Postings

Untersiebenbrunn kassierte mit 1:3 in Kapfenberg erste Niederlage unter Coach Baumeister

Kapfenberg - Die Kapfenberger, nach drei Niederlagen in Folge aus dem Aufstiegsrennen, dämpften am Dienstag mit dem 3:1-Heimsieg die Hoffnungen der Interwetten-Elf, die zuletzt drei Mal en suite gewonnen hatte. Die Niederösterreicher gingen zwar in der 43. Minute durch einen von Stöger (elftes Saisontor) verwandelten Foulelfer (Toth an Schießwald) mit 1:0 in Führung, doch nach der Pause schlugen die Hausherren zu.

Hütter traf mit einem Penalty (Stückler an Schicker) in der 49. zum 1:1 und ein Doppelschlag in der 62. und 66. brachte die Entscheidung. Zunächst verwertete Schicker ein Zuspiel von Wieger, dann der zur Pause für Toth eingewechselte Liendl.

Die Untersiebenbrunner, die bei einem Stangenschuss von Parapatis (21.) Pech hatten, gaben zwar nicht auf, doch vermochten Hobel (72.) und Schießwald (79./Kopfball an die Latte und 92.) ihre Möglichkeiten nicht zu nützen. (APA)

Kapfenberger SV - SC InterWetten.com 3:1 (0:1). Alpenstadion, 1.222, Gangl

Torfolge: 0:1 (43.) Stöger (Foulelfer)
1:1 (49.) Hütter (Foulelfer)
2:1 (62.) Schicker
3:1 (66.) Liendl

Gelbe Karten: Hütter, Bodul bzw. Stückler, Kinder

Share if you care.