"Schrei des Hasses"

18. April 2004, 18:01
1 Posting

Nadine Trintignants Buch zum Tod der Tochter

Paris - Auf gespaltene Reaktionen stößt das Buch, das Nadine Trintignant in unmittelbarer Reaktion auf den Tod ihrer Tochter Marie schrieb, die nach Schlägen durch ihren Lebensgefährten, den Sänger der französischen Band Noir Désir, Bertrand Cantat, den Verletzungen erlegen war.

"Marie - Meine Tochter, mein Leben", das nun Anfang Mai auch im deutschen Buchhandel erscheint, kam in Frankreich bereits Anfang Oktober 2003 heraus - nur zwei Monate nach dem Tod Marie Trintignants. Ein Umstand, der in Frankreich die Frage nach der Motivation aufwarf. Geldmacherei oder Katharsis? Eine Liebeserklärung an ihre Tochter, ist das Buch zugleich eine Kriegserklärung an Cantat, der durchgehend als Mörder bezeichnet wird.

Nadine Trintignants Begründung für das schnelle Erscheinen des Buches, fünf Monate vor dem Prozess gegen Cantat: "Ich hoffe, mit dem Buch den Prozess zu beeinflussen." Im März 2004 wurde Cantat wegen "absichtlichen Todschlags" zu acht Jahren Haft verurteilt. (cia/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14. 4. 2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nadine Trintignant

Share if you care.