Jürgen Melzer in Houston weiter, Peya out

15. April 2004, 11:37
2 Postings

Koubek und Eschauer in Runde eins von Valencia out

Wien - Zwei Siege in fünf Einzelpartien, so lautete die Bilanz für Österreichs Tennis nach den Dienstag-Auftaktspielen bei den diversen ATP- und WTA-Turnieren in dieser Woche. Nach dem Sieg von Barbara Schett in Estoril (6:1,6:7,6:4 gegen estnische Qualifikantin Maret Ani) und den Niederlagen von Stefan Koubek (5:7,0:6 gegen den spanischen Qualifikanten Marc Lopez) und Werner Eschauer (4:6 2:6 gegen Christophe Rochus) in Valencia, schaffte Jürgen Melzer in Houston mit einem 6:3,6:1-Erfolg über den argentinischen Qualifikanten Diego Veronelli den Einzug in die zweite Runde. Alexander Peya, der zuletzt acht Siege en suite gefeiert hat, unterlag hingegen dem Italiener Davide Sanguinetti mit 3:6,7:5,4:6.

Melzer gegen Behrend

In Runde zwei warten auf Österreichs Topspieler Gegner aus Deutschland. Der als Nummer acht gesetzte Melzer trifft beim 400.000-Dollar-Turnier, in dem er im Vorjahr bis ins Halbfinale vordrang, am Mittwoch auf Tomas Behrend. Bei den Australian Open ließ der Deutsch Wagramer Behrend nur fünf Games.

Navratilova verlor

Tennis-Idol Martina Navratilova muss weiter auf ihren ersten Einzel-Sieg seit 1994 warten. Die 47-Jährige verlor beim WTA-Turnier in Charleston am Dienstag mit 4:6,4:6 gegen die US-Amerikanerin Amy Frazier und bezog damit die zweite Niederlage, nachdem sie in der Vorwoche in Amelia Island erstmals seit zehn Jahren wieder im Einzel angetreten war. Die zuletzt im Doppel und Mixed noch sehr erfolgreiche Amerikanerin will sich nach dieser Saison endgültig in den Tennis-Ruhestand verabschieden. (APA)

Share if you care.