Nur eine TV-Konfrontation zum Wahlkampf: ORF weist Fischer-Kritik zurück

20. April 2004, 20:49
posten

Draxler: Immer nur eine Konfrontation geplant

Der ORF weist die Kritik des SPÖ-Hofburgkandidaten Heinz Fischer zurück, wonach man auf Druck der ÖVP nur eine Konfrontation vor der Präsidentschaftswahl durchführt. Anzahl und Modus von Konfrontationen folgten einer bewährten Praxis aus den vergangenen Jahren, die auch schon bisher hohe Publikumsakzeptanz sichergestellt habe, erklärte Info-Direktor Gerhard Draxler am Dienstag in einer Aussendung. Diesem Beispiel folgend habe der ORF auch in der aktuellen Wahlauseinandersetzung stets nur eine Diskussionsrunde zwischen den Kandidaten eingeplant.

Fischer fühlt sich schlecht behandelt

Fischer hatte am Montag im APA-Interview erklärt, sich vom Fernsehen schlecht behandelt zu fühlen, "weil es der Frau Außenministerin die Diskussionsverweigerung durchgehen lässt". Eine zweite oder dritte TV-Diskussion vor der Wahl hätte sicher gute Quoten gehabt, glaubt der Zweite Nationalratspräsident: "Dennoch hat man es aus Gründen, die leicht zu erraten sind, nicht gemacht." (APA)

Share if you care.