Grazer Innenstadtwirt als mutmaßlicher Drogendealer verhaftet

14. April 2004, 09:58
3 Postings

43-Jähriger soll fünf Jahre lang Stammgäste mit Kokain beliefert haben - Teilweise geständig

Ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelang der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Drogen (GED) Anfang April in Graz. Die Beamten konnten einen Gastwirt festnehmen, der unter dem Verdacht steht, seit mehr als fünf Jahren seine Stammgäste mit Kokain zu beliefern. Der 43-Jährige, der sich teilweise geständig zeigte, wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Wie die Polizei am Dienstag in einer Aussendung mitteilte, wurde der mutmaßliche Drogendealer bereits am 5. April diesen Jahres in seinem Lokal in der Grazer Innenstadt verhaftet. Bei seiner Festnahme soll der 43-Jährige 15 Gramm Kokain bei sich gehabt haben. Die Stammgäste bestätigten bei der Einvernahme durch die Kriminalisten den illegalen Drogenhandel.

Gäste mit Waffen ausgestattet

Die Menge des Suchtgiftes, das der Wirt verkauft oder mit seinen Gästen im Lokal konsumiert haben soll, stand noch nicht fest. Auch über die Anzahl der Konsumenten, die laut Polizei weit über die der Stammbelegschaft hinausgehen dürfte, gab es noch keine genauen Angaben, da die Ermittlungen noch andauern.

Im Nachhinein stellte sich für die Beamten heraus, dass sich die Festnahme nicht so ungefährlich gestaltet hatte, wie zuerst angenommen wurde. Zwei der anwesenden Gäste waren nämlich laut Exekutive trotz Waffenverbotes mit Stich- und Faustfeuerwaffen ausgerüstet. Bei einem der beiden konnte auch ein Briefchen Kokain sichergestellt werden. (APA)

Share if you care.