Intel will Bleianteil in Prozessoren verringern

27. April 2004, 10:39
posten

Minus 95 Prozent in diesem Jahr angestrebt

Der weltgrößte Chip-Hersteller, Intel, will sich stärker für den Umweltschutz einsetzen und den Bleianteil in seinen Prozessoren in diesem Jahr um 95 Prozent verringern. Aus den Speicher-Chips, wie sie vor allem in Mobilgeräten verwendet werden, hat Intel das Blei schon komplett verbannt. Gemeinsam mit anderen Firmen will sich Intel jetzt dafür einsetzen, das Blei auch aus anderen Verbindungsteilen vom Prozessor zur Hauptplatine zu eliminieren.

Hochgiftiges Schwermetall

Blei wird seit mehr als einem Jahrhundert in elektrischen Geräten eingesetzt, ist aber ein hochgiftiges Schwermetall, das unter anderem für Gehirnschäden, Verhaltensstörungen und Todesfällen bei Kindern verantwortlich gemacht wird. In der Europäischen Union ist der Einsatz von Blei und fünf weiteren giftigen Substanzen in der Industrie ab 2006 verboten.(APA/AP)

Link

Intel

Share if you care.