Erdrutsch in Peru: Touristen aus Machu Picchu ausgeflogen

14. April 2004, 09:47
3 Postings

Katastrophe bei der legendären Inkafestung forderten elf Todesopfer - 1300 Touristen saßen fest - Eine Ansichtssache

Bild 1 von 6

Lima - Bei zwei gewaltigen Erdrutschen nahe der weltbekannten Inkafestung Machu Picchu in Peru sind in der Nacht zum Ostersonntag vermutlich elf Einheimische ums Leben gekommen. 1300 Touristen saßen einen Tag lang in mehr als 2000 Metern Höhe in dem Ort Aguas Calientes nahe der Ruinenstadt fest

Share if you care.