BUWOG: Geballtes Vermögen

20. April 2004, 14:41
posten
Die zu privatisierenden fünf Bundeswohnbaugesellschaften verfügen insgesamt über rund 62.000 Mietwohnungen, über 5,1 Mio. m² unbebaute Grundstücke sowie rund 400 Gewerbeimmobilien und rund 23.000 Parkplätze. Von den einzelnen Wohnbaugesellschaften gehören der Bundeswohnbaugesellschaft Buwog 20.000 Wohnungen, der oberösterreichischen Wohnungsanlagen Gesellschaft (WAG) 22.000 Wohnungen, der ESG Villach 12.500 Wohnungen, der EBS Linz 3000 und der WBG Wien 4500 Wohnungen. Die Grundsatzentscheidung zur Privatisierung fiel bereits Dezember 2000, zwei Jahre später wurden einzelne Anlagen den Mietern zum Kauf angeboten. Im August 2003 begann die Käufersuche für die Gesellschaften. (cr, Der Standard, Printausgabe, 13.04.2004)
Share if you care.