Serienfehler bei Apples iPod mini?

22. April 2004, 13:37
24 Postings

Enges Gehäuse und schlechte Kopfhörerbuchse führen oft schon nach kurzer Zeit zu Störgeräuschen

Der Computerhersteller Apple kann sich momentan eines reißenden Absatzes bei der neuen "mini"-Serie seines mp3-Players iPod erfreuen, doch die Freude könnte ein abruptes Ende nehmen. Denn wie mittlerweile in einigen Foren berichtet wird, dürften die Geräte einen Designfehler aufweisen, der den BesitzerInnen des Geräts das Hörvergnügen schon nach kurzer Zeit vergällt.

Probleme

So soll es bei zahlreichen Geräten bereits nach wenigen Wochen zu zunächst unerklärlichen Störgeräuschen gekommen sein. Der iPod mini - der gerade auch für seine Robustheit beworben wird - reagiert auf Berührungen offenbar äußerst empfindlich.

Ursache

Ursache für dieses Verhalten dürfte eine schlecht designte Kopfhörerbuchse sein, deren Verbindung auf die Hauptplatine schon bald der zu großen Spannung nachgibt und so die Störungen verursacht. Apple spricht mittlerweile von "einigen isoliertern Problemen", die aber ohnehin von der einjährigen Garantie gedeckt würden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.