ANC liegt bei Parlamentswahl klar voran

15. April 2004, 19:25
3 Postings

Regierungspartei von Präsident Mbeki schrammt laut ersten Ergebnissen aber knapp an Zweidrittelmehrheit vorbei - Mit Infografik

Johannesburg - Ein Jahrzehnt nach dem Ende des Apartheidsystems in Südafrika ist der regierende Afrikanische Nationalkongress (ANC) von Staatspräsident Thabo Mbeki offenbar klar bestätigt worden. Bei der Parlamentswahl am Mittwoch stellten sich nach Auszählung der Stimmen in rund 30 Prozent der Wahllokale fast zwei Drittel der Südafrikaner hinter die 1912 gegründete älteste Bürgerrechtsbewegung des Kontinents.

Oppositionelle Demokratische Allianz bei 17 Prozent

Die von Weißen geführte oppositionelle Demokratische Allianz lag nach den ersten Ergebnissen als zweitstärkste Kraft bei rund 17 Prozent, wie die Wahlkommission am Donnerstag bekannt gab. Ein ungefährdeter Sieg des ANC und damit die Wiederwahl von Präsident Mbeki durch das neue Bundesparlament war erwartet worden. Offen war noch, ob die ehemalige Befreiungsbewegung die für Verfassungsänderungen notwendige Zweidrittelmehrheit erreichen würde. Bei der letzten Wahl vor fünf Jahren hatte der ANC diese Hürde knapp verfehlt.

21 Millionen Wahlberechtigte

Insgesamt waren knapp 21 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, die 400 Abgeordneten der Nationalversammlung neu zu bestimmen. 37 Parteien stellten sich zur Wahl, elf von ihnen sowohl auf regionaler als auch auf nationaler Ebene.

Regionalwahlen

Neben den 400 Sitzen in der Nationalversammlung standen am Mittwoch auch Abgeordnete der Regionalparlamente in den neun Provinzen des Landes zur Wahl. Nur in der Provinz KwaZulu-Natal hatte der ANC bisher nicht die Mehrheit. Am 23. April wählt das Parlament den Präsidenten, bei dem es sich aller Voraussicht nach wieder um den 61-jährigen Mbeki handeln wird, der vor fünf Jahren die Nachfolge von Nelson Mandela angetreten hatte. Der Staatschef wird am 27. April vereidigt - an diesem Tag jährt sich das offizielle Ende der Apartheid zum zehnten Mal. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei den Wahlen zeichnet sich ein Sieg des regierenden ANC ab.

Share if you care.