US-Militärhubschrauber westlich von Bagdad abgeschossen

13. April 2004, 13:57
4 Postings

Sechs US-Soldaten bei Kämpfen getötet

Bagdad - Aufständische haben am Sonntagvormittag westlich von Bagdad einen US-Kampfhubschrauber vom Typ "Apache" abgeschossen. Beide Piloten kamen dabei ums Leben. Wie ein Sprecher der US-geführten Truppen mitteilte, handelte es sich um einen Helikopter vom Typ Apache AH-64, die meist mit zwei Soldaten besetzt sind. Der Absturz habe sich um 11.05 Uhr Ortszeit (09.05 Uhr MESZ) nach "feindlichem Beschuss vom Boden" ereignet.

Sechs US-Soldaten getötet

Bei Kampfhandlungen mit Aufständischen im Irak sind nach US-Militärangaben in den vergangenen drei Tagen mindestens sechs amerikanische Soldaten gefallen. Diese neue Zahl nannte das Militär am Montag. Die zuvor bekannt gegebenen Gefallenen der US-Streitkräfte seien darin nicht enthalten, hieß es weiter in Bagdad. Die Angaben bezogen sich auf Kämpfe mit Aufständischen in der Stadt Tikrit und in der Nähe der Hauptstadt Bagdad.

Rumänischer Wachmann von Unbekannten getötet

Ein rumänischer Wachmann ist am Sonntag nahe der irakischen Stadt Hilla südlich von Bagdad bei einem Angriff aus dem Hinterhalt getötet worden. Ein weiterer Rumäne wurde verletzt, wie das Außenministerium in Bukarest am Montag mitteilte. Die beiden Männer seien Angestellte einer privaten rumänischen Wachfirma gewesen, die im Auftrag der US-Zivilverwaltung im Irak mit Objekt- und Personenschutz betraut wurde. Unbekannte hätten auf sie geschossen, als die Wachmänner zu einer "Mission" unterwegs gewesen seien. Rumänische Soldaten seien in den Vorfall nicht verwickelt gewesen, hieß es. (APA/red)

Share if you care.