Golf: US-Doppelführung beim Masters

12. April 2004, 10:30
posten

Mickelson/DiMarco nach dritter Augusta-Runde voran - Tiger Woods ohne Siegchance

Augusta/Georgia - Für den englischen Halbzeit-Leader Justin Rose und Golf-Superstar Tiger Woods haben sich Gedanken an den Sieg beim US Masters nach der dritten Runde am Samstag erübrigt. Phil Mickelson hat hingegen in Augusta die Chance, endlich sein erstes Major-Turnier zu gewinnen. Der US-Amerikaner liegt gemeinsam mit seinem Landsmann Chris DiMarco mit 210 Schlägen vor dem Schlusstag in Führung.

Els und Langer in Lauerstellung

Mit je sechs Schlägen unter Par weisen Mickelson und DiMarco vor der Schlussrunde zwei Schläge Vorsprung auf den drittplatzierten Engländer Paul Casey (212) auf. Dahinter liegen mit je 213 strokes drei Mann gleichauf: Der Südafrikaner Ernie Els hat weiterhin gute Aussichten auf den vierten Major-Titel seiner Karriere, auch der deutsche Routinier Bernhard Langer ist in Reichweite eines dritten Masters-Erfolges und der Koreaner KJ Choi hält ebenfalls überraschend im Spitzenfeld mit.

Linkshänder Phil Mickelson, der bei seinen vergangenen drei Masters-Teilnahmen jeweils Dritter wurde, übernahm mit einer 69er-Runde die Führung und freute sich danach: "Ich hatte auch in der Vergangenheit schon einige starke Schlussrunden und hoffentlich kann ich auch am Sonntag so spielen". Der Kalifornier gilt nach wie vor als weltweit bester Golfer ohne Major-Sieg. Gar eine 68er-Runde spielte Chris DiMarco und blickte optimistisch nach vorne: "Es wird Spaß machen."

Woods auf Platz 20

Tiger Woods verspielte hingegen in der dritten Runde sämtliche Chancen auf den Sieg. Der Weltranglisten-Erste hatte wieder Mühe mit seinem langen Spiel. Mit seiner zweiten 75er-Runde beim Masters wuchs der Rückstand auf die Spitze auf neun Schläge an. Justin Rose, der zwei Tage lang geführt hatte, fiel mit 81 Schlägen (neun über Par) weit zurück und liegt nun schlaggleich mit Woods auf Platz 20. (APA/Reuters/SIZ)

Zwischenstand des US Golf-Masters in Augusta (National Course/Par 72) nach Abschluss der dritten Runde am Samstag:

1. Phil Mickelson (USA) 210 Schläge (69/73/68) . Chris DiMarco (USA) 210 (72/69/69) 3. Paul Casey (GBR) 212 (75/69/68) 4. Ernie Els (RSA) 213 (70/72/71) . Bernhard Langer (GER) 213 (71/73/69) . KJ Choi (KOR) 213 (71/70/72) 7. Kirk Triplett (USA) 214 (71/74/69) 8. Fredrik Jacobson (SWE) 215 (74/74/67) 9. Davis Love III (USA) 216 (75/67/74) . Padraig Harrington (IRE) 216 (74/74/68) . Fred Couples (USA) 216 (73/69/74) . Nick Price (ZIM) 216 (72/73/71) . Stewart Cink (USA) 216 (74/73/69) . Jay Haas (USA) 216 (69/75/72) weiters: 15. Vijay Singh (FIJ) 217 (75/73/69) 20. Tiger Woods (USA) 219 (75/69/75) . Justin Rose (GBR) 219 (67/71/81) . Sergio Garcia (ESP) 219 (72/72/75)

Share if you care.