Umfrage: Mehrheit der Iraker für US-Invasion

13. April 2004, 16:29
118 Postings

Lob für Verbesserung des allgemeinen Lebensstandards - Kritik an schlechter Sicherheitslage

Dubai - Die US-Invasion im Irak war nach Ansicht einer Mehrheit der irakischen Bevölkerung gerechtfertigt. Das geht aus einer am Samstag veröffentlichten Erhebung hervor, die arabische Forscher im Zeitraum von November bis März im Irak durchführten. 57 Prozent der 1.499 befragten Iraker hätten in diesem Zeitraum den Angriff der US-geführten Koalition für gerechtfertigt erklärt, teilte das in Dubai ansässige Forschungszentrum für die Golfregion mit. 47 Prozent hätten allerdings eine Ablösung der Besatzungstruppen durch eine Friedenstruppe gefordert.

Die Kritik an den Besatzungstruppen wurde mit der schlechten Sicherheitslage und dem Fehlen einer klaren Strategie für den Wiederaufbau begründet. 60 Prozent der Befragten lobten aber, der allgemeine Lebensstandard habe sich seit dem Sturz Saddam Husseins verbessert. 70 Prozent sprachen dem von den USA eingesetzten irakischen Verwaltungsrat ihre Unterstützung aus. (APA/AP)

Share if you care.