Doch keine "Schwarzwaldklinik" bei "Big Brother"

28. April 2004, 12:19
1 Posting

Klausjürgen Wussow: "Ich bin doch ein seriöser Schauspieler"

Der deutsche Schauspieler Klausjürgen Wussow (74) fürchtet um seinen guten Ruf, falls er in das "Big Brother"-Haus einzieht. "Ich will da nicht hin, ich bin doch ein seriöser Schauspieler", sagte Wussow der "Bild"-Zeitung (Samstagausgabe). "Das ist doch peinlich, unter meinem Niveau." Das Engagement hatte nach Aussagen von "Big Brother"-Produzent Rainer Laux die Ehefrau des Schauspielers, Sabine Wussow (45), ausgehandelt. Sie sagte der "Bild"-Zeitung: "Der Klausjürgen macht das". Sie wolle ihn über die Osterfeiertage zur Zusage überreden.

Nach der bisherigen Planung soll Wussow nach Ostern in das "Big Brother"-Haus in Köln einziehen und dort im so genannten Luxusbereich wohnen. Er soll dort mit den Kandidaten die legendäre "Schwarzwaldklinik" inszenieren. "Wir freuen uns auf Herrn Wussow", sagte Laux der "Bild"-Zeitung. "Wir bauen schon an einem OP-Saal." Angaben, wonach das Honorar für Wussow 5.000 Euro betragen soll, hatte Laux zunächst nicht kommentiert. (APA/dpa)

Share if you care.