Sturm - Bregenz

10. April 2004, 21:03
posten
Michael Petrovic (Sturm-Trainer): "In der ersten Halbzeit war es taktisch schwierig zu spielen, weil Bregenz nur mit einer Spitze agiert hat. Die Mannschaft ist hinten recht gut gestanden, zwar hat es zehn Minuten nach der Pause Probleme gegeben, aber mit dem 2:0 war alles klar."

Petr Hlinka (Bregenz): "Heute haben wir uns selbst geschlagen. Sturm war nicht so stark, wie es das 4:0 aussagt."

Hans Grill (Bregenz-Präsident): "Wahrscheinlich haben meine Spieler Heimweh gehabt, weil sie fünf Tage nicht in Vorarlberg gewesen sind. So blamabel wie heute habe ich sie noch nicht erlebt." (APA)

Share if you care.