Friedenstruppen in Haiti nehmen führende Rebellen fest

13. April 2004, 17:59
posten

Rebellenführer Ferdinand wieder freigelassen

Port-au-Prince - Die ausländischen Friedenstruppen in Haiti haben zwei führende Mitglieder der Rebellenbewegung festgenommen, die im Februar den Sturz von Expräsident Jean-Baptiste Aristide herbeigeführt hatte. Wie ein französischer Militärsprecher am Freitag (Ortszeit) mitteilte, wurde bereits vor einer Woche der mit den Rebellen sympathisierende Bandenführer Jean Robert verhaftet. Robert wird beschuldigt, Anhänger Aristides zu terrorisieren. Vorübergehend wurde auch der Rebellenkommandant Wilford Ferdinand festgenommen.

Französische Truppen seien Vorwürfen nachgegangen, wonach Ferdinand einen Polizeibeamten entführte, sagte der Militärsprecher. Ferdinand selbst habe allerdings erklärt, er habe den Polizisten in Gewahrsam genommen, um ihn vor einer wütenden Menge zu schützen. Nach vierstündigem Verhör und der Beschlagnahme von Waffen wurde Ferdinand wieder freigelassen.

Kritiker werfen der von französischen und amerikanischen Truppen gestützten neuen haitianischen Regierung vor, nur Anhänger Aristides für Menschenrechtsverletzungen zur Rechenschaft zu ziehen und die Vorwürfe gegen Rebellen zu ignorieren. Am Donnerstag war die Menschenrechtsorganisation amnesty international in diese Kritik eingestimmt. (APA/AP)

Share if you care.